Es bleibt noch viel zu tun …

Parallel mit der Umweltbörse fanden am vergangenen Samstag viele andere kleinere und größere Feste statt. Auch die IG Schulstraße, eine Interessensgemeinschaft der dort ansässigen Einzelhändler, lud an diesem Tag zum Schulstraßenfest.

Und, wie üblich, war das einzige Thema der IG, dass die Parkgebühren zu hoch sind. Kein Wort zum Thema FußgängerInnen, FahrradfahrerInnen und Bus- und BahnnutzerInnen.

Die Schulstraße ist übrigens die einzige Straße in der unmittelbaren Innenstadt, die unverändert mit PKW befahren werden darf und wo einige Stellplätze angeboten werden. Das diese Stellplätze, deren Erhalt die IG mit Nachdruck fordert und sogar die Einführung von 30 Minuten kostenlosem Parken erreicht hat, während dem Fest gesperrt und somit nicht nutzbar waren, ist schon ein Treppenwitz der selektiven Wahrnehmung.

 

Tags: , ,

Comments

No comments so far.
  • Leave a Reply
     
    Your gravatar
    Your Name